Kein Verkauf an Personen unter 18 Jahren.
VFC

H&K VP9 Tactical GBB, DX Grey

Artikel-Nr.: 100400678_0

Details:

  • Antriebsart: Gas
  • Energie: 1,0
  • Farbe: Bicolor
  • Kaliber: 6mm
  • Material: Metall / ABS
  • Modell: USP/HK45/MK23 Serie
  • Waffenart: Pistole
  • Altersfreigabe: Altersfreigabe 18
  • Magazinkapazität: 22
Mehr erfahren Statt: 249,90 €**

Du sparst

100,00 € bzw. 40,0%

149,90 €*

Nicht in Stock!

Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!

Produktinformationen "H&K VP9 Tactical GBB, DX Grey"

Die Heckler und Koch VP9 ist eine der letzten Designs aus dem Hause Heckler und Koch. Nach knapp vier Jahren Entwicklung wurde die Waffe im Jahr 2014 der Öffentlichkeit vorgestellt. Als Dienstwaffe für Behörden konzipiert geht Heckler und Koch neue Wege bei der Pistole. Bereits in Jahr 2015 begannen die Deutschen Bundesländer für Ihre Polizeidienstellen die Waffe zu beschaffen. Selbst in den USA laufen mehrere Ausschreibungen, welche über das Schicksal der VP9 entscheiden sollen.
 
Die VFC VP9 wird dank offizieller Umarex Lizenzen mit allen Originalen Heckler und Koch Schriftzügen und Logos ausgeliefert. Dabei geht Umarex nun weg vom Laserschriftzug, hin zu tief eingelassenen Logos. Der Verschluss der Waffe ist komplett aus Metall gefertigt und verfügt über ein sehr realistisches mattes dunkelgraues Finish. Am Verschluss finden sich zudem einige interessante Neuerungen gegenüber den Vorgängern HK45, bzw. USP. So sind neben der Kimme zwei Nasen am Verschluss angebracht, über welche "Powerstrokes" beispielweise an der Hose durchgeführt werden können. Die Riffelungen am Verschluss ermöglichen zudem ein Einfaches manipulieren der Waffe. Der Rahmen ist hingegen aus einem sehr hochwertigen Nylongemisch gefertigt und verfügt über eine sehr griffige und ergonomische Oberfläche. Dies wird durch die beiliegenden Griffrücken und Schalen in zwei weiteren Größen nochmals deutlich. So kann der Schütze die Waffe seiner Handgröße anpassen. Außerdem sind alle Bedienelemente der Waffe beidseitig bedienbar, was vor allem Linkshänder sehr freuen wird. Die Waffe wird mit einer Standard Picatninny Schiene ausgeliefert, an welcher Anbauteile befestigt werden können. Zuletzt sind der Außenlauf und die Nozzleeinheit einen genaueren Blick wert. Der Lauf verfügt wie das Original auch über Riffelungen, welche im scharfen Bereich die Hitze ableiten sollen. Zudm ist bei der Tactical Version bereits ein Lauf verbaut, welcher über ein 14mm negativ Gewinde verfügt. Die Verriegelung des Laufs im Verschluss wurde sehr sauber nachempfunden. Daher muss beim Zurückziehen etwas mehr Kraft aufgewendet werden, sodass der Lauf entriegelt. Das Nozzle sieht bei genauerer Betrachtung aus wie eine 9mm Patrone. Mit ein wenig Farbe ist hier noch mehr Realismus möglich. Ausgeliefert wird die Waffe mit einem  22 Schuss Magazin in einer glänzenden schwarzen Beschichtung.
 
VFC hat bei den Innereien hinzugelernt. So wurde bei der VP9 auf deutlich mehr Stahl zurückgegriffen. Der Hammer, Schalgbolzen, Nozzle Back Plate, sowie die Führungen im Rahmen sind aus Stahl gefertigt und somit deutlich robuster im Vergleich zu älteren Modellen. Darüber hinaus verbaut VFC nun ein neues Nozzledesign, welches ein größeres Volumen ermöglicht. Ein nettes Gimmick ist die bereits angesprochene Patronenattrappe. Darüber hinaus hat VFC die Ladeanzeige der Waffe übernommen. Sobald die Waffe gespannt ist, wird an der Verschlussrückseite ein roter Punkt angezeigt. Das Hop Up der Waffe lässt sich über ein Stellrädchen im inneren justieren.
 
Die neue VFC Serie überzeugt auf voller Linie. Zwar ist der Preis ein wenig gestiegen, jedoch zeigen die vorgenommenen Änderungen gleich Wirkung. Nicht nur sind deutlich mehr Details vom Original übernommen worden, sondern auch bei den Inneren geht es mustergütig zu. Die Waffe hat eine nahezu perfekte Optik, Haptik und eine ausgereifte und zuverlässige Funktion. Nicht nur der Sammler kommt mit dieser Pistole im 21. Jahrhundert an, sondern auch der Spieler und vor allem die Technik!

Weiterführende Links zu "H&K VP9 Tactical GBB, DX Grey"

Kundenbewertungen für "H&K VP9 Tactical GBB, DX Grey"

Viel Stahl, guter Kunststoff, schlechte Hopupunit = schlechte Performance

Die Deluxe-Version ( DX = Deluxe ) der VP9 Tactical hat im Gegensatz zu den anderen VFC VP9 Tactical Modellen die Visierung und den Zerlegehebel aus Stahl.
Die Visierhilfe-Punkte sind grüngelblich eingefärbt, sind aber nicht nachleuchtend - ist also nur ein Tritium Imitat, schade.
Außen ist die Schlittenbeschichtung abriebfreudig und sollte nicht in Paßformholstern geholstert werden, wenn man nicht nach wenigen Holsterungen den ersten Blick auf nackten Zinkspritzguß an den Ecken werfen möchte.
Der Kunststoff des Griffstückes hingegen ist abgesehen von einer minimalen Gußnaht ( ist herstellungsbedingt und normal ) in einem mittleren Feldgrau und mit der Maserung haptisch ein wahrer Genuß. Wegen der 3 Griffrücken und 3 Paar Seitenteilen kann sich wirklich jeder das Griffstück perfekt auf sich einstellen.
VFC-typisch sind bis auf minimale Abweichungen, welche der Gesetzeslage geschuldet sind, die Markings originalgetreu eingelassen, was jeden Sammler freut.
Im Innern ist fast die gesamte Mechanik im Griffstück aus Stahl, was auf eine lange Haltbarkeit hoffen lässt. Davon können sich andere Hersteller wahrlich einige Scheiben abschneiden!
Das Innere im Schlitten erfreut mit einer Gespannanzeige, sichtbar am Schlittende, und deiner Kunststoffnozzle in Form einer 9mm Para Patrone.
Was eher ärgerlich ist, ist mal wieder das Hopupstellrad mit nur einer unzureichenden möglichen halben Umdrehung, das viel zu harte Bax-Hopupgummi und der nur schwer zu reinigende 6,08mm Innenlauf, den man dafür ausbauen muß.
Abhilfe schafft hier, wie bei bisher jeder VFC-GBB-Pistole, ein Hopupeinstellrad von z.B. Maple Leaf ( WE/TM ) und z.B. ein 50° Maple Leaf Autobot Hopupgummi.
Damit kann man die Trefferreichweite ( auf Oberkörper ) von "out of the Box" nur 10 - 15m auf etwa 30m steigern. Für TM-Werte wird zusätzlich noch ein Tuninglauf benötigt.
Was mir als GK-Sportschütze sehr positiv aufgefallen ist, ist der Blowbackeffekt, welcher definitiv mit einer scharfen Fullsize-Pistole im Kaliber 9x19 Para vergleichbar ist. Das konnte bisher keine GBB-Pistole.
Der "Kick" wird allerdings mit einem leicht erhöhten Gasverbrauch bezahlt. Mit einer Gasfüllung Greengas lassen sich bei 25°C etwa 60 Schuß in Doubletten verschiessen.
Bei schnellst möglicher Schußfolge stellt sich allerdings selbst bei diesen warmen Temperaturen ab etwa 18 - 20 Schuß aus dem 22-schüssigen Magazin ein stark bemerkbarer Cooldown ein. Dann ist nach 20 - 22 Schuß das Magazin gasleer!

Mein Fazit:
Wie bisher immer liefert VFC hier eine sehr tolle Sammlerwaffe ab. Spieler und Hobbyschützen müssen wieder oben genannte Tuningmaßnahmen durchführen, um diese tolle Pistole zuverlässig spielbar zu machen.
Sportschützen können mit ihr gut zuhause trainieren, was ganz besonders gilt, wenn man sportlich eine VP9 oder P30 schiesst.

Hopup und Gasverbrauch lassen mich für diese ansonsten tolle Pistole nur 4 Sterne vergeben.

Carsten S. - 2018-06-07 20:29:59

Bewertung schreiben

Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Captcha

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.
Zurück zur Kategorie