Kein Verkauf an Personen unter 18 Jahren.
Win Gun

M1895 "Aged" CO2 Revolver

Artikel-Nr.: 100400577_0

Details:

  • Antriebsart: CO2
  • Energie: 1,3J
  • Farbe: Schwarz
  • Kaliber: 6mm
  • Material: Metall / ABS
  • Modell: Revolver Serie
  • Waffenart: Revolver
  • Altersfreigabe: Altersfreigabe 18
  • Magazinkapazität: 6
Mehr erfahren

149,00 €*

Nicht in Stock!

Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!

Benachrichtige mich, wenn der Artikel lieferbar ist.

Produktinformationen "M1895 "Aged" CO2 Revolver"

Der M1895 ist ein in Belgien gefertigter Revolver, der ursprünglich für den europäischen Markt gefertigt wurde. Durch gute Kontakte zum Zar Russlands, wurde der Revolver 1895 als Standardbewaffnung für Polizei und Militär in Russland eingeführt. Kurz darauf erhielt Russland die Rechte der Herstellung und der Maschinen woraufhin der Revolver im Volksmund den Namen Nagant Revolver (Name des belgischen Erfinders) erhielt.
 
Der Win Gun M1895 ist bis auf die Griffschalen komplett aus Metall gefertigt und verfügt über ein einzigartiges Finish. In schwarz beschichtet und nachträglich gealtert hat dieser Revolver seinen ganz eigenen Charme. So als würde der Revolver direkt vom Schlachtfeld kommen. Der Aged Look macht sich vor allem durch die etwas blankeren Kanten sowie ausgebleichten größeren Flächen bemerkbar. Der Griff ist hingegen noch weitestgehend Original gehalten. Hier wurde ein Kunststoff verwendet, welches in einem hellfarbenen Braunton mit einer feinen Maserung versehen ist. Am Griffende ist eine Lanyard Aufnahme montiert, über welche auch gleichzeitig die CO2 Kapsel im Griff angezogen wird. Der Griff kann durch einfaches abknipsen abgenommen werden, sodass hier die 12g CO2 Kapsel (nicht enthalten) untergebracht werden kann.
Die Funktion des Revolvers ist dank dem Hülsensystem dem des Originals nachempfunden. So muss vorab der Hammer in der Halbrast arretiert werden. Nun kann seitlich eine Klappe geöffnet werden. Hier werden die Hülsen, bei welcher jede jeweils eine BB fasst, geladen. Insgesamt können so 7 Hülsen geladen werden. Außerdem verfügt der Revolver über einen Single- bzw. Double Action Abzug.
 
Die Hülse dient nur als BB Halter und nicht als Gasspeicher. Das Gas wird in Form einer CO2 Kapsel im Griff verstaut. Durch einen ausgeklügelten Mechanismus wird das Gas dann zu den Hülsen geleitet. Durch die Metallbauweise der Hülse ist auch die Zuverlässigkeit gegeben.
 
Der M1895 von Win Gun ist dank der außergewöhnlichen Optik, der hervorragenden Haptik und dem Realismus durch die Hülsen für jeden Sammler ein Must Have. Spieler werden jedoch auch am Revolver Spaß haben und eigentlich darf so ein Revolver neben keiner M1891 fehlen.



Produktvideo:


Downloads:

Weiterführende Links zu "M1895 "Aged" CO2 Revolver"

Kundenbewertungen für "M1895 "Aged" CO2 Revolver"

KLEIN, FEIN, GEMEIN

Scheinbar habe ich das Sahnetörtchen aus der Serie erwischt.
Sauber verarbeitet, gute Optik, und mächtig Bums mit 0,30er HK Murmeln.
Obwohl das Schloss ab Werk gefettet ist, Behandele ich alle!!! Gleitenden Metallteile mit TROCKENSCHMIERMITTEL aus dem Moped-Bereich. Kein Fetten, kein Kleben, keine Schmutzanhaftung. Und alles läuft wie auf Kugellager.
Der Abzug ist in Single Aktion kaum zu toppen.
Die Trommel besteht NICHT aus Druckguss sondern ist ein CNC gedrehtes Teil aus Spezial-Alu mit eingesetzten Metallstiften. Toll gemacht.
Für das Spielfeld VIEEEEEL zu stark.
Mein Nagant hält auf 7,5m Streukreise von 5-6cm Durchmesser.

Wie gesagt:
KLEIN
FEIN
GEMEIN
und für den Sniper-Preis in der AGED- Version unschlagbar.

Detlef - 2016-10-10 21:15:42

Sehr schöne Waffe, ungenau wie das Vorbild und für den Notfall genau richtig - absoluter Hinkucker bei Spielen

Der M1895 Revolver ist bei mir bislang auf jedem Spiel zum Einsatz gekommen und erfüllt seine Aufgabe mehr als ausreichend.

Die zu starke Leistung von gemessenen 2 Joule lässt sich mit der Reduzierung der Durchlassöffnung der Patronen schrittweise auf 1,5, bzw. auf 1, Joule drosseln so das man mit dem Ding zugelasssen wird.

Leider wird das fehlende HopUp bei schwächerer Leistung immens vermisst - die Reichweite sinkt beträchtlich und die Genauigkeit ebenso. Aber auch dieses Manko lässt sich mit Feile und Dichtring an richtiger Stelle (DiY HopUp) beseitigen.

Das Schussgeräusch lässt sich mit einem fiesen "Zischknall" beschreiben - jedenfalls ist es sehr markant und auch nicht allzu leise. Die Patronen lassen sich zur Not auch in der Trommel laden, jedoch sollte man schauen das die Kugeln auch drinbleiben - bei mir ist der Halt nicht allzu fest und sie fallen manchmal wieder heraus. Fester reindrücken hilft aber meistens.

Die Probleme des durchrutschenden Abzugs sind bei mir noch nicht aufgetreten - allerdings habe ich bei weitem noch keine 600 Schuss damit abgegeben.

Meta666 - 2016-09-30 09:30:02

Soweit, so gut

Erst einmal zur Verpackung, die in (in der heutigen Zeit) Airsoft untypisch auch äusserlich nett anzusehen mit einem schönen Artwork und einer Abbildung der Waffe, im Inneren liegt die Waffe gut geschützt in Luftpolsterfolie, zusammen mit den 7 Hülsen und der obligatorischenp Packung Kugeln.
Positiv sticht sofort das schöne Finish und das Gewicht der Waffe hervor, nur an einigen Stellen macht die künstliche alterung nicht viel Sinn (warum sollte sich Metall in einer Vertiefung abnutzen?) .
Die Waffe ist (bis auf die Griffschalen natürlich) komplett aus Metall ,nur aus was für einem konnte ich noch nicht so recht herausfinden, einige Teile im Inneren und die schrauben sind definitiv aus stahl, ebenso der Lauf, doch das Gehäuse an sich ist es nicht und für Zink ist es eigentlich zu schwer.
Der Lauf ist federnd gelagert was bezwecken soll das der zwischenraum zwischen lauf und Hülse geschlossen werden soll, was soweit auch ziemlich gut funktioniert, doch ich denke das dies zu einem massiven Verlust der Präzision führt, auf 10m konnte ich keine 7 Schuss auf die Fläche einer CD bringen (mit meiner KWA M9 ohne weiteres möglich).
Die Mechanik funktionierte die ersten 600 Schuss anstandslos, aber dann traten 2 macken auf: erstens drehte die Trommel beim manuellen Spannen nicht mehr zu 100% in die korrekte Position(schussabgabe war dennoch problemlos möglich) und zweitens funktioniert der Abzug nicht mehr wenn der Hahn manuell gespannt wird, wenn man den Abzug nach dem spannen nicht mit viel Druck bzw ruckartig drückt dann scheint im Inneren irgendetwas durchzurutschen, denn der Hahn entspannt sich ohne einen Schuss abzugeben, anfangs konnte man den Abzug ganz geschmeidig bis zum Druckpunkt drücken.
Mit einer Co2 Patrone sind Ca 40-50 Schuss möglich, wovon ungefähr 3/4 die volle Leistung bringen, also ist sie Co2 Ausbeute sehr gut, wobei die Leistung doch sehr hoch ist, ich habe zwar keinen chronograph aber auf einem Spielfeld wird man damit nicht zu gelassen ^^.
Zerlegen lässt sie sich weitestgehend wie das original, zumindest was die trommel angeht.
Das Laden ist Gewöhnungssache, anfangs hab ich gerne mal 20-30 Sekunden gebraucht zum ent-; und neuladen, mittlerweile geht das in unter 10 Sekunden ;)
Noch etwas zu den Hülsen die man extra kaufen kann, nach dem Erhalt sofort reinigen, diese sind nämlich bereits vorgeladen und geschmiert und das verwendete Fett ist, zumindest bei mir, sehr fest und lässt die Kugel sogar im lauf feststecken.

Also zusammengefasst bekommt man für das Geld eine wirklich wertige und gute Waffe mit kleineren macken (vllt hatte ich auch nur ein Montagsmodell).

Patrick - 2016-08-06 13:04:04

Sehr gut

Sehr schönes Exemplar und erschwinglichen Preis. Sehr zufrieden. Vielen Dank.

Denis - 2016-02-20 13:11:45

Bewertung schreiben

Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Captcha

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.
Zurück zur Kategorie